Das Beratungsförderprogramm des Bundes mit dem Namen „Förderung unternehmerischen Know-hows“ ist bis zum 31.12.2020 gültig. Das Programm richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und Angehörige der Freien Berufe.

Gefördert werden Unternehmensberatungen, die von freiberuflichen Beraterinnen oder Beratern durchgeführt werden.

Über die Leitstelle Köln können Unternehmen und Angehörige der Freien Berufe einen Antrag auf Förderung stellen und nach Abschluss der Beratung den Verwendungsnachweis einreichen.

Beratungsförderung geht in die Verlängerung

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die bisher geltende Rahmenrichtlinie zur Beratungsförderung im Wesentlichen unverändert um zwei Jahre bis zum 31.12.2022 verlängert.

____________________________________________________________________________________________________________________________

 

____________________________________________________________________________________________________________________________